30.03.18 Teil 1 Frühling / Ostara – Forrest Yoga Vier Jahreszeiten Workshops 2018: Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Hansa Yoga Forrest Yoga Workshops 2018 Sommersonnenwende Wintersonnenwende Tag-und Nachtgleiche Frühling Sommer Herbst Winter Livemusik Cello Querflöte

Forrest Yoga Vier Jahreszeiten Workshops 2018: Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Es gibt weder Anfang noch Ende. Es gibt nur Veränderungen. Wir drehen uns im Kreis. Buchstäblich. Immer. Und das kann auch schön sein 🙂 Leb mit der Natur. Lerne von der Natur. Genieße wundervolle, herzerwärmende Forrest Yoga Workshops, die alle mit dem schamanistischen Ritual, dem *Calling in the 4 Directions* starten. Freue dich jeweils auf einen kraftvollen, lebendigen Forrest Yoga Workshop, mit sich einer daran anschließenden, restorativen Yogaeinheit zum Sackenlassen und Genießen mit Livemusik und Linda auf dem Cello bzw. Tim auf der Querflöte und einer langen Endentspannung. Freue dich auf die jeweils kommende Jahreszeit.

Workshop Termine und Inhalte:

Karfreitag, 30. März 2018, 13.30 bis 16.00 Uhr: Forrest Yoga Frühlings-Workshop (Ostara)

Frühling. Frühlings-Äquinoktium. Tag- und Nachtgleiche. Forrest Yoga Festival des Erwachens. Festival des neuen Lebens. Festival der ersten Frühlingstage. Tag und Nacht sind gleich lang. Von jetzt an werden die Tage länger und wärmer. Frühling. Wechsel und Wandlung. Veränderung. Zeit des neuen Wachstums. Alles erwacht, alles beginnt zu leben. Erwache auch, lebe auch! Werde aktiv. Beweg dich vorwärts und lass die Vergangenheit los. Werd die Einschränkungen des Winters, die Kälte, die zwischenmenschlichen Übereinkünfte los. Der Frühling ist da. Mit ihm das Versprechen auf den Sommer. Alles fängt an sich schnell zu bewegen. Deine Chance die Richtung zu sehen, in welche du gerade gehst und werde dir klar darüber, was es ist. Greife nach dem, was du für dich haben willst. Schmunzle den ersten warmen Sonnenstrahlen entgegen.

Sonntag, 24. Juni 2018, 14.00 bis 16.30 Uhr: Forrest Yoga Sommer-Workshop (Litha)

Sommer. Sonne. Sommersonnenwende (Solstice). Litha. Midsummer. Fest des Erreichens. Tritt heraus und bewege dich voran. Die Saat wächst, ebenso geschieht es mit dir. Sommersonnenwende – Solstice: Stillstand der Sonne. Unterbrechung. Eine Chance. Deine Chance. Mach langsam, wenn möglich – geh einen Schritt zurück! Wo stehst du? Mach eine Bestandsaufnahme. Gönn dir diesen Moment der Ruhe. Wo willst du hin? Hoffnungen? Absichten? Was sind deine? Bring es zum Ausdruck. Gestalte deinen inneren Garten und bringe ihn zum Blühen. Bring ein, was du gelernt hast und feiere dich und deine Lebendigkeit. Fühle das. Strahle. Lache. Lache viel.

Sonntag, 23. September 2018, 14.00 bis 16.30 Uhr: Forrest Yoga Herbst-Workshop (Mabon)

Forrest Yoga Festival des Bewahrens. Festival des Dankes. Mabon. Erntedankfest. Thanksgiving. Festival des Füllens deiner inneren Vorratskammern. Wachstum, Produktivität und Aktivität waren bis hier hin noch sehr hoch. Wie aktiv bist du noch? Beweg dich vorwärts, beweg dich weiter, denn alles bewegt sich. Aber beginne allmählich ruhiger zu werden, dir mehr Zeit zu nehmen. Tag und Nacht sind gleich lang. Herbst. Wechsel und Wandlung. Veränderung. Von jetzt an werden die Tage wieder kürzer. Der Herbst ist da. Mit ihm das Versprechen auf den Winter. Nutz deine Chance die Richtung zu sehen, in welche du gerade gehst. Werde dir klar darüber, welche es ist. Und ob es die ist, die du für dich möchtest. Blicke zurück auf deine Ernte und bau ein Dach über Augenblicke, die zu schön waren, als dass der Wind der Zeit über sie hinwegfegen darf. Was jetzt zählt, ist das, was bleibt! Was möchtest du tief in deinem Inneren? Was soll geschehen? Was soll für dich – aus diesem Licht und der Wärme des Sommers – wachsen und gedeihen? Fülle damit deine inneren Vorratskammern.

Freitag, 21. Dezember 2018, 19.00 bis 21.30 Uhr: Forrest Yoga Winter-Workshop (Yule)

Winter. Wintersonnenwende – Solstice: Stillstand. Unterbrechung. Pause. Das Rad (Yule) hält an und beginnt erneut. Yule. Fest der Wiedergeburt. Weihnachten. Der kürzeste Tag und die längste Nacht. Das Licht nimmt ab. Eine Chance. Deine Chance. Mach langsam, mach’s dir gemütlich – schalte einen Gang zurück! Wo stehst du? Mach eine Bestandsaufnahme. Sammle dich. Reflektiere. Gönn dir diesen Moment der Ruhe. Wo willst du hin? Hoffnungen? Absichten? Wünsche? Wie sehen deine aus? Bring es zum Ausdruck. Zeit für Gelegenheiten. Zeit um gesellig, großzügig und freundlich zu sein – zu dir, zu anderen. Feiere dich. Feiere das Miteinander.

Kosten:

• bei Anmeldung bis 7 Tage vorher 35 Euro für Hansa-Yogis, 40 Euro für Nicht-Hansa-Yogis
• danach 40 Euro für Hansa-Yogis, 45 Euro für Nicht-Hansa-Yogis
• bei Buchung aller 4 Workshops 120 Euro für Hansa-Yogis, 140 Euro für Nicht-Hansa-Yogis

Melde dich hier verbindlich für deine Forrest Yoga Jahreszeiten Workshops an:

Hinweis: Mit deiner Anmeldung werden die AGBs von Hansa Yoga akzeptiert.

Jetzt anmelden

Vorstellungen:

Linda Kauffeldt Foto: Bernd Hellwage

Linda Kauffeldt, Foto: Bernd Hellwage

Über Linda: Linda Kauffeldt ist Musikpädagogin, Cellistin, Sängerin und Songwriterin. Sie studierte 2008–2011 Musikpädagogik und Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 2011 absolvierte sie das Kontaktstudium Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und schloss 2015 ihr Studium mit dem Master of Music im Bereich Jazz- und Popgesang an der Musikhochschule Münster ab. Seit dem ist Linda Kauffeldt in Hamburg als freiberufliche Musikerin aktiv. Neben verschiedenen Bandprojekten engagiert sie sich leidenschaftlich in musikpädagogischen und -therapeutischen Bereichen: In Zusammenarbeit mit einem Team von Linguisten und Lehrer/innen schreibt sie Kinderlieder, gibt Bandworkshops an Schulen und leitet den „Elbechor“, ein Musikprojekt für Menschen mit Behinderung. Mehr über Linda…

Hansa Yoga Forrest Yoga Savasana Konzert mit Live-Musik Querflöte Tim Henning Lüttge

Tim Henning Lüttge

Über Tim: Tim Henning Lüttge ist Diplommusiker, Diplommusikpädagoge, Querflötist. Tim studierte Flöte und Pädagogik an den Musikhochschulen Detmold und Köln und wurde mehrfach als „Solist des Jahres“ beim Deutschen Musikrat ausgezeichnet. Als Solist und als Orchestermusiker wirkte er bei zahlreichen CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit. Tim Henning Lüttge ist ebenso Juror bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben, Dozent in Jugendorchestern und gibt Meisterklassen für Amateure und Profis. Mehr über Tim…